5 Gründe, sich um seine Altersvorsorge zu kümmern

5 Gründe, sich um seine Altersvorsorge zu kümmern5 Gründe, sich um seine Altersvorsorge zu kümmern – Wenn man jung ist, scheinen Dinge wie Altersvorsorge unbedeutend und weit entfernt, doch gerade jetzt ist die Zeit, um zu handeln, damit man in der Zukunft seinen Ruhestand angenehm und vor allem sorgenfrei gestalten kann. Da die Zeit für keinen Menschen stillsteht, ist Altersvorsorge ein Thema, das jeden betrifft. Fünf Gründe, warum frühzeitiges Handeln wichtig ist, finden Sie hier.

Rechtzeitige Vorsorge ist sehr wichtig

Wer sich in jungen Jahren nicht um eine vernünftige Altersvorsorge kümmert, der wird im Alter leider meist eine böse Überraschung erleben. Zwar ist es durchaus verständlich, diese Vorsorge auf die lange Bank zu schieben, da die Angebote relativ kompliziert und unübersichtlich erscheinen, doch vernachlässigt man diesen Bereich, dann hat man nach der Berufstätigkeit meist ein großes Problem, da die gesetzliche Rente heutzutage leider keinen befriedigenden Lebensstandard garantiert. Selbst als Durchschnittsverdiener läuft man Gefahr, ohne Vorsorge später auf Sozialleistungen angewiesen zu sein. Wer im Alter über ca. 80 Prozent seiner Kaufkraft verfügen möchte, der muss laut den Verbraucherzentralen NRW und Bayern zwischen 20 und 54 Prozent seines Nettogehalts sparen. Vor allem für Geringverdiener sind das natürlich keine guten Nachrichten.

Einen gewissen Lebensstandard beibehalten

Als berufstätiger Mensch hat man sich natürlich auch an einen gewissen Lebensstandard gewöhnt. Vom Wandern in den Bergen bis hin zu unterhaltsamen Kreuzfahrten auf hoher See – der jährliche Urlaub gehört für viele einfach mit dazu. In Deutschland muss sich jedoch jeder Zweite im Alter deutlich einschränken. Je früher man sich also um eine Absicherung im Alter kümmert, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass der gewohnte Lebensstandard auch im hohen Alter gesichert bleibt.

Steuervorteile bei der Altersvorsorge

Eine private Altersvorsorge hat den Vorteil, dass man für sie Förderungen in Form von Zulagen und Steuervergünstigungen bekommt. Zu diesen privaten Rentenversicherungen gehören unter anderem Riesterverträge, Rürup-Verträge aber auch Direktversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds. Ein großer Vorteil, den anerkannte Altersvorsorgepläne haben, ist die Tatsache, dass sie nur mit dem Ertragsanteil besteuert werden.

Nicht nur für sich selbst

Wer sich rechtzeitig um seine Altersvorsorge kümmert, der hilft nicht nur sich selbst, sondern seiner ganzen Familie. In Deutschland bietet der Staat zwei verschiedene Modelle an:
die Rürup-Rente und die Riester-Rente. Das Ziel ist jedoch letztendlich das gleiche. Beide sollen einen im Alter finanziell absichern.
Die Riester-Rente bietet gleichzeitig auch noch familienorientierte Zulagen. Wer sich also um seine Altersvorsorge kümmert, der sorgt gleichzeitig auch noch für seine Familie.

Die große Wahl

Es ist nicht unbedingt einfach, die beste Altersvorsorge zu finden, denn die Auswahl ist groß. Experten sprechen dabei auch von “mentaler Überfrachtung“, denn hier den Überblick zu bewahren, ist kein einfaches Unterfangen. Gleichzeitig bietet das große Angebot jedoch auch die Möglichkeit, sich ein Vorsorgesystem auszusuchen, das am besten zu einem passt.
Mittlerweile wurde bereits viel an der Vereinfachung der Alterssicherungssysteme gearbeitet, um sie übersichtlicher zu machen.

Fast jeder Sechste in Deutschland hat keine vernünftige Altersversicherung. Am Ende der Berufstätigkeit wird dies zu großen Problemen führen. Je früher man sich mit dem Thema Altersvorsorge auseinandersetzt, desto besser stehen auch die Chancen, im Alter komfortabel und finanziell sicher leben zu können.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Aktualisiert von admin am 16. Mai 2018